Umweltbildung

Fraport will in Zukunft noch mehr in Umweltbildung investieren 

Fraport hat aus seinen Umweltfonds in den vergangenen Jahren mehr als 130 naturnahe Außenflächengestaltungen an Schulen und Kindergärten gefördert.

Zukünftig wird sich Fraport verstärkt im Bereich der Umweltbildung engagieren und pädagogische Maßnahmen in Kooperation mit Bildungseinrichtungen anbieten oder eigene Projekte initiieren.

Neben den schulischen Maßnahmen wurden in der Vergangenheit auch zahlreiche Informationsmaßnahmen in Naturschutzgebieten oder die Einrichtung von Lehrpfaden finanziell gefördert. Darunter beispielsweise der „Pfad der größten Waldirrtümer“ im Wildpark Alte Fasanerie in Hanau oder der „Limes-Erlebnispfad“ im Naturpark Hochtaunus. 

Fraport fördert folgende Projekte im umweltpädagogischen Bereich:

Selbst zum Entdecker und Forscher werden – Umweltbildung für Kinder in der Region

Der Biologe Dr. Frank Reinhardt bietet in unserem Auftrag naturkundliche Führungen zum Thema Gewässer, Wiese und Boden für Kindertagesstätten und Schulen an. Die Exkursionen finden in unmittelbarer Nähe der jeweiligen Bildungseinrichtung statt. Für die Gewässerexkursionen wurden eigens Wasserforschersets entwickelt, die jede Schule im Nachbarschaftsrahmen auf Wunsch kostenfrei erhält.

Hier finden Sie mehr Informationen und das Bestellformular zum „Wasserforscherset“.

Neu ist die Kooperation mit dem Taunus Informationszentrum (TIZ) in Oberursel, die es Schulklassen und anderen Bildungseinrichtungen ermöglicht, die Natur rund um das TIZ am Fuße des Feldbergs zu entdecken und zu erforschen. Für Kindertagesstätten und Schulen sind die Exkursionen und Vorträge kostenfrei, da wir die anfallenden Kosten übernehmen.

Beachten Sie bitte, dass Buchungen bei Herrn Dr. Reinhardt aktuell einen Vorlauf von einigen Wochen benötigen.

Bitte haben Sie Verständnis, wenn aufgrund der hohen Nachfrage jede Einrichtung nur eine begrenzte Anzahl an Exkursionen und Vorträgen buchen kann.

Die kostenfreien Exkursionen und Vorträge werden nur den Kindertagesstätten und Schulen innerhalb des Nachbarschaftsrahmens angeboten. Hier finden Sie eine Karte mit der Kennzeichnung des Nachbarschaftsrahmens.

Mithilfe des Wasserforschersets können die Schüler die Lebensgrundlage vieler Tier- und Pflanzenarten kennenlernen, ökologische Grundkenntnisse erwerben und durch praktische Übungen die Umwelt entdecken und erforschen. 

Von und in der Natur lernen

Das Set soll auch helfen, mögliche Berührungsängste
gegenüber Krabbeltieren abzubauen und dabei gleichzeitig einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur zu lernen. Das Wasserforscherset unter dem Motto „Wasser ist Leben – Leben im Wasser“ hat die Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz (HGON) in Echzell und das Erste Hessische Jugendwaldheim in Hasselroth mit Unterstützung von Fraport konzipiert.

Für Grundschüler konzipiert 

Die Sets sind für Grundschüler konzipiert und enthalten Becherlupen, Kescher, Siebe und Teststäbchen sowie einen pädagogischen Leitfaden mit Arbeitsblättern. Zusätzlich bietet Dr. Frank Reinhardt Bestimmungsliteratur an, um Wasserpflanzen und Tiere zu identifizieren. Kinder werden dadurch in die Lage versetzt, Aussagen über Wasserqualität und Artenvielfalt des Gewässers zu treffen. 

Hier können Sie sich das Bestellformular für ein Wasserforscherset herunterladen

Abgabe nur an Schulen innerhalb des Nachbarschaftsrahmens

Unser Fraport-Biologe Dr. Frank Reinhardt übergibt das Set mit einer Kurzanleitung. Nur Schulen, die innerhalb unseres Nachbarschaftsrahmens liegen, können das Wasserforscherset erhalten. Dabei erhält jede Schule ein Exemplar.

Eine Karte mit der Kennzeichnung des Nachbarschaftsrahmens finden Sie hier.