Fraport stellt das Verfahren zur Messung von Fluggeräuschen um

Ab Mai 2017 kommt am Flughafen Frankfurt das Messverfahren der neuen DIN 45643 „Messung und Beurteilung von Fluggeräuschen“ zur Anwendung. Nach der neuen DIN soll ein Fluggeräusch über den gesamten Pegelverlauf störungsfrei erfasst werden. Dies ändert grundlegend die Basis zur Ermittlung der gemessenen Dauerschallpegel. Daneben legt die DIN neue Standards bei der Berichterstattung über Fluggeräusche fest. Die ersten Messergebnisse nach dem neuen Verfahren werden demnächst zum Abruf bereitgestellt. 

Die Grundlagen der Messtechnik samt Neuerungen sind ausführlich im unten abrufbaren PDF erläutert.