Sperrung der Südbahn im April

Aktuelles Verkehrsaufkommen ermöglicht neue Umsetzung der geplanten Sanierungsarbeiten

Die für April am Frankfurter Flughafen geplanten Sanierungsarbeiten der südlichen Start- und Landebahn (07R/25L) werden aufgrund der aktuellen Luftverkehrssituation im Rahmen einer Komplettsperrung ab dem 6. April 2020 erweitert umgesetzt.

Bahnsperrungen und daraus resultierende Lärmverlagerungen und Kapazitätsengpässe in verkehrsreicheren Zeiten können somit vermieden werden. Die Wiederinbetriebnahme ist für Ende April vorgesehen.

Gemeinsam mit der Ende März außer Betrieb genommenen Landebahn Nordwest trägt diese Maßnahme sowohl der aktuellen Außnahmesituation im Luftverkehr, als auch dem Bedarf an Elektro- und Tiefbauarbeiten zur Sanierung der Deckenkonstruktion der Südbahn Rechnung.

Diese Maßnahmen erfordern ein deutlich verändertes Betriebskonzept: Die Centerbahn (07C/25C) steht für Starts und Landungen zur Verfügung, die Startbahn 18 zusätzlich für Starts.

Ebenfalls hat diese Maßnahme Auswirkungen auf die Anwendung des Lärmpausenmodells. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer entsprechenden Pressemitteilung, auf unserer Seite Flugbetrieb und in unserer interaktiven Fluglärmkarte FRA Map.