Segmented Approach - Probebetrieb wird verlängert

Auf der Sitzung der Fluglärmkommission vom 16.02.2022 wurde ein umfassender Bericht mit Ergebnissen aus dem zurückliegenden, knapp einjährigen Probebetrieb zum Anflugverfahrens „Segmented Approach“ vorgestellt und beraten.

  

Trotz der umfangreichen Monitoring-Ergebnisse bleiben relevante betriebliche Fragen zur Anwendbarkeit des Segmented Approach-Verfahrens bei steigenden Verkehrszahlen noch offen. Der Grund dafür ist, dass die Nutzung der Segmented Approach-Routen im bisherigen Testbetrieb relativ gering blieb. Die noch offenen Fragen sollten im Rahmen eines verlängerten Probetriebs geklärt werden, der, wie im entsprechenden Beschluss der Fluglärmkommission festgehalten wurde, am 21.02.2022 startet. Dessen Fokus liegt auf die Prüfung einer Anwendung von Segmented Approach ab 22 Uhr für möglichst alle Landungen.

Auch dieser erweiterte Probebetrieb wird mit einem umfangreichen Monitoring begleitet, dessen Ergebnisse im Herbst 2022 erwartet werden.