Luftsicherheitsschulung

Interaktives Sicherheitstraining - IST

Jeder Flugplatzbetreiber in der Europäischen Union darf nur Personen mit einer gültigen Luftsicherheitsschulung unbegleiteten Zugang zu den Sicherheitsbereichen eines Flughafens gewähren. Das computergestützte interaktive Sicherheits-Training IST steht allen Flughafen-Beschäftigten zur Verfügung, die Zugang zu den Sicherheitsbereichen benötigen und über keine andere Luftsicherheitsschulung verfügen. Die Schulungsinhalte richten sich nach gesetzlich vorgeschriebenen Bestimmungen von Ziffer 11.2.6.2 des Kapitels 11 des Anhangs der DVO (EU) 2015/1998 sowie den zeitlichen und inhaltlichen Vorgaben des Modulsystems des Bundesministeriums des Innern.

Die Schulungsdauer beträgt drei Stunden. Am Ende der Schulung erfolgt eine Lernzielkontrolle. Eine erneute Schulung ist nach spätestens fünf Jahren erforderlich.

Weitere Informationen zum interaktiven Sicherheits-Training IST sind den FAQ (Häufig gestellte Fragen) zu entnehmen. Weiteres rund um die Themen Luftsicherheitsschulung und IST

Die Schulung nach Ziffer 11.2.6.2 des Anhangs der DVO (EU) 2015/1998 enthält eine Reihe von Inhalten, die „für andere Personen als Fluggäste, die unbegleiteten Zugang zu Sicherheitsbereichen benötigen“, vorgeschrieben sind. Diese Inhalte sind mit der Aufsichtsbehörde, dem Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen abgestimmt und entsprechen den zeitlichen und nationalen Vorgaben des Bundes. Das interaktive Sicherheits-Training - IST wurde unter der Genehmigungsnummer HE-HMWEVL-WBT-1126-001 zugelassen.

Das erfolgreiche Absolvieren der Schulung im Rahmen der Lernzielkontrolle wird gespeichert und das Datum automatisch an das Ausweisverwaltungssystem übertragen. Ungefähr eine Woche danach wird dem Arbeitgeber eine Schulungsbescheinigung postalisch zugesendet.

Sofern eine andere Luftsicherheitsschulung absolviert wurde, kann die entsprechende Bescheinigung geprüft und ggf. anerkannt werden. Hierzu ist die Schulungsbescheinigung in gut lesbarer Form und mit dem  jeweiligen Namen versehen als pdf.-Datei an das E-Mail-Postfach Flughafenausweise@Fraport.de zu senden. Nach erfolgter Anerkennung und Hinterlegung durch das Servicecenter Flughafenausweise ist einen Absolvieren des interaktiven Sicherheits-Trainings - IST nicht mehr notwendig.

Häufig gestellte Fragen

Die Schulung ist über jeden internetfähigen Rechner aufrufbar. Die entsprechende Internet-Adresse befindet sich im persönlichen Anschreiben.

Sobald die persönlichen Zugangsdaten eingetroffen sind, besteht die Möglichkeit sich anzumelden und den Abschlusstest zu absolvieren.

Nein, da die Zutrittsberechtigung zu sicherheitsempfindlichen Bereichen an Verkehrsflughäfen gesetzlich geregelt ist. Der Nachweis einer fristgerechten Absolvierung der Schulung ist zwingend vorgeschrieben, die Sperrung des Flughafenausweises bei Nicht-Teilnahme ist obligatorisch.

Die individuelle Frist beginnt mit dem Datum aus dem Schreiben. Acht Wochen nach dem jeweiligen Datum wird der Ausweis gesperrt (Beispiel: Schreiben vom 01. Juli -> Sperre 25. August). Der individuelle Zugangsberechtigungscode zu IST bleibt noch für weitere 28 Kalendertage im System und "verfällt" dann. 

Wenn der Flughafenausweis gesperrt ist, kann innerhalb dieser 28 Kalendertage unter dem alten Account die Schulung absolviert werden. Sind die Benutzerdaten nicht mehr auffindbar, können diese beim Servicecenter Flughafenausweise (SCF) erneut angefordert werden. Der Flughafenausweis bleibt gesperrt, bis die Lernkontrolle am Ende des Interaktiven Sicherheitstrainings - IST erfolgreich abgeschlossen wurde

Liegt das Datum des Anschreibens länger als 12 Kalenderwochen zurück, ist ebenfalls das Servicecenter Flughafenausweise der Ansprechpartner zum weiteren Vorgehen. Üblicherweise wird dort ein neues IST-Anschreiben mit neuem, individuellen Zugangscode erstellt. Auch in diesem Fall bleibt der Flughafenausweis gesperrt, bis die Lernkontrolle am Ende des Interaktiven Sicherheitstrainings IST erfolgreich abgeschlossen wurde

Wenn die Schulung absolviert wurde, ist der Flughafenausweis spätestens am nächsten Tag wieder entsperrt

Falls eine andere Luftsicherheitsschulung gem. Anhang 11 der VO (EU) 2015/1998 absolviert wurde und diese nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, muss die IST-Schulung nicht mehr absolviert werden. Die entsprechende Schulungsbescheinigung ist beim Servicecenter Flughafenausweise (SCF) vorzulegen.

In diesem Fall bitte an das Servicecenter Flughafenausweise (SCF) wenden. Es wird ein neues Anschreiben ausgestellt, wobei sich die Frist für das Absolvieren der Schulung hierdurch nicht verlängert.

Die individuellen Schreiben sind persönlich adressiert (private Anschrift). Wird ein Fehler im persönlichen Schreiben festgestellt, sollte der Arbeitgeber / die zuständige Personalsachbearbeitung kontaktiert werden.

Falls die Abdeckung der individuellen Daten nicht vorhanden ist, bitte das Servicecenter Flughafenausweise (SCF) kontaktieren. Es werden neue Zugangsdaten ausgestellt.

Sollte das Anschreiben beschädigt und dadurch die Benutzernummer nicht lesbar sein, wird ein neues Anschrieben ausgestellt und geschickt. In diesem Fall bitte auch hier das Servicecenter Flughafenausweise (SCF) kontaktieren. 

Wenn das Anschreiben beschädigt und dadurch das Passwort nicht lesbar ist, bitte den IUK Service Desk, unter der Rufnummer (069) 960 - 79000 kontaktieren.

 

Eine anderweitige Mitteilung der Daten ist nicht möglich, da die Zugangsdaten aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht namentlich abgespeichert werden.

Die Frist für die Absolvierung der Schulung verlängert sich in keinem der vorgenannten Fälle.

Nein, bitte auch in diesem Fall das Servicecenter Flughafenausweise (SCF) kontaktieren.

 

 

Die Anschreiben mit der Aufforderung zur Online-Schulung werden automatisiert versendet. Der Zeitpunkt, zu dem Inhaber von Flughafenausweisen ein Anschreiben erhalten, ist jeweils abhängig vom individuellen Datum der letzten Schulung.

Die Web-Adresse lässt sich direkt aufrufen, http://www.ist.fraport.de oder muss komplett im Browser-Adress-Feld eingegeben werdenDie Mindestanforderung für den Browser ist Internet Explorer 6 oder Firefox.


Das IST ist nicht erreichen, es wird eine der folgenden Meldungen angezeigt:

  • "Server not available"
  • "Service Unavailable"
  • "The requested URL could not be retrieved"
  • "The page cannot be found"
  • "Die Seite wurde nicht gefunden"
  • "Die Website kann nicht angezeigt werden"

Vermutlich wird gerade der Server aktualisiert, bitte kurz warten und in fünf bis zehn Minuten erneut versuchen. Sollte das Problem weiterhin bestehen, bitte den IUK Service Desk, unter der Rufnummer (069) 690-79000, kontaktieren.

Hinweis: Nachts zwischen 3 Uhr und 3.30 Uhr erfolgt ein routinemäßiger Systemneustart mit kompletter Datenaktualisierung. Während dieser Zeit ist der Server nicht erreichbar.


Die Anwendung wird geladen, startet jedoch nicht, und der weiterführende Link funktioniert auch nach mehreren Versuchen nicht:

Bitte auch in diesem Fall den IUK Service Desk, unter der Rufnummer (069) 690-79000, kontaktieren.


Die Anwendung startet, doch die Programmoberfläche ist nicht vollständig, manche Inhalte werden nicht angezeigt:

Die Ursache liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit darin, dass der Flash-Player nicht kompatibel ist. Die Mindestanforderung ist FlashPlayer 7. Falls dieser oder ein FlashPlayer mit einer höheren Versionsnummer genutzt wird, bitten wir den IUK Service Desk, unter der Rufnummer (069) 690-79000, zu kontaktieren.

Alle Benutzer erhalten individuelle Nutzerdaten, bestehend aus Benutzeraccount und Passwort, in einem persönlichen Anschreiben. Benutzeraccounts sind immer achtstellig und bestehen nur aus den Ziffern Null-Neun, die Ziffernfolge muss, inklusive der vorangestellten Nullen, komplett eingegeben werden. Passwörter bestehen nur aus Kleinbuchstaben (keine Verwendung von c, g, i, l , o, p, q, rr (doppeltes r) und v) und den Ziffern Eins-Neun.


Trotz der Nutzerdaten, kein einloggen möglich:

Bei Erhalt einer Fehlermeldung vom System, bitte den Hinweisen folgen.
 

Geändertes Passwort vergessen:

Hier ist ein Zurücksetzen auf das Initialpasswort erforderlich. In diesem Fall bitte das Servicecenter Flughafenausweise (SCF) kontaktieren.

Die Schulung dauert ca. drei Stunden und endet mit einem Abschlusstest.

Es bestehen zehn Versuche, um den Abschlusstest erfolgreich abzuschließen.

In diesem Fall bitte per Mail flughafenausweise@Fraport.de das Servicecenter Flughafenausweise (SCF) kontaktieren. Dort gibt es weitere Informationen.

Das Servicecenter Flughafenausweise ist am schnellsten unter der Telefonnummer (069) 690 71110 erreichbar

Luftsicherheitsschulung

Erreichbar: Mo. - Fr. von 7:15 bis 15:00 Uhr

flughafenausweise@Fraport.de +49 69 690-71110

Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide Servicecenter Flughafenausweise 60547 Frankfurt am Main

Weiterführende Informationen

Sicherheit systematisch gewährleisten